Meine Gedichte

Meine Gedichte · 20. Oktober 2006
Im weissen Licht oder in Farben des Magenta und Indigo, von Sonnenstrahlen erwärmt, vom Himmel erleuchtet, schreite ich von einer tiefen Ruhe und universellen Kraft erfüllt. Ich bin Wahrheit, ich bin unverfälscht und schreite gedankenlos von bedingungsloser Liebe umgeben. Ich bin ohne ich und schreite als sei ein allumfassendes Nichts in mir, ein Nichts, dass den Namen Friede trägt. Licht - Ruhe - Nichts und leise berühre ich. Ich berühre Dich. Du fühlst Dich wie eine Feder, die sanft...
Meine Gedichte · 25. November 1997
Sanfter, süsser, leidenschaftlicher Duft der Blüten. Perlen des Taus, die die zarten Blätter schmücken. Sonnenlicht, das alles farbig schimmern lässt. Braungrüne von tosenden Wellen gepeitschte Steine. Schaumkronen, die sich mit dem aufgewühlten Sand vereinigen. Einsame Muscheln, gestreifte, gewellte, braune, blaue, die wie Sterne am Himmel leuchten, wenn die rote Abendsonne sie berührt. Diamanten, die funkeln, wenn Fledermäuse der Nacht ihre Flügel über der Erde ausbreiten. Sich von...